28. April 2015

Das Projekt

Mädchen und Medien(power) – ein Projekt zur präventiven Medienarbeit mit Mädchen und Frauen zum Thema Cybermobbing

Unser Projektziel ist, dass eine schnelle und nachhaltige Verbesserung der Lebensbedingungen von Mädchen eintritt. Hierbei soll das aktuelle Medienthema Cybermobbing thematisiert werden.

Die Idee des Projekts ist zum einen, Mädchen ab dem Alter von zehn Jahren über das positive aber auch risikoreiche Potential der interaktiven Medien aufzuklären, auf die Schutzmöglichkeiten hinzuweisen und junge Nutzerinnen zu stärken. Zudem sollen sie befähigt werden, die Möglichkeiten, den rechtlichen Rahmen und auch die sozialen Netzwerke kritisch zu hinterfragen. Hierbei sollen sie angeleitet werden, mit diesen Medien umzugehen, sie zu gestalten und sie zu ihrem Nutzen zu gebrauchen.

Zum anderen sollen Workshops für pädagogische MultiplikatorInnen angeboten werden, die auf die Themen Mädchen und Medien sensibilisiert und gestärkt werden. Zudem soll es medienpädagogische Infoabende geben, an denen Eltern zum Thema Cybermobbing-Mädchen & Medien niederschwellig teilnehmen. Darüber hinaus sollen aber auch die Chancen aufgezeigt werden, die ein medienkompetenter und partizipatorischer Umgang mit dem Internet für Mädchen und junge Frauen bedeuten kann. Von der Rezipientin zur Produzentin.